Anmelden

Anmelden

Mittwoch, 27 Juni 2018 08:32

Lohrer Feuerwehr „unter Strom“

geschrieben von  R. Kriegbaum
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Im Rahmen der Ausbildungsreihe „Brände in Sonderobjekten“ beschäftigte sich die Lohrer Feuerwehr mit dem Thema Stromversorgung und Brände in elektrischen Anlagen.

Die theoretischen Grundlagen dazu vermittelte Jürgen Kriegbaum (Mitglied der Lohrer Feuerwehrführung und Bereichsleiter Netzservice bei der Unterfränkische Überlandzentrale in Lülsfeld) in einem Unterricht am 04.06. über die Stromversorgung in Deutschland, der Ausfallsicherheit, Brandbekämpfung in elektrischen Anlagen und den Sicherheitsvorschriften.

Am Sonntag, 24.06. stand dann eine Begehung wichtiger Versorgungseinrichtung des örtlichen Stromversorgers „Energieversorgung Lohr-Karlstadt“ im Stadtgebiet Lohr auf dem Plan. Der Weg führte vom Umspannwerk an der B26 Richtung im Ortsteil Sackenbach zu einer Knotenpunktstation im Industriegebiet bis zu einer Durchgangsstation gegenüber des Feuerwehrhauses.

So wurden die unterschiedlichen Mosaiksteine der Stromversorgung in der Praxis gezeigt. Der  zuständige Netzmeister der Energieversorgung Matthias Englert erläuterte die Verteilung der Energie der im Stadtgebiet. Unterstützt wurde er hierbei von seinem Mitarbeiter Anton Feser. Wichtig für die Feuerwehrleute war dabei vor allem die Ortskenntnis und die Kenntnis über das Innenleben der einzelnen Stationen. Als wichtigste Erkenntnisse konnten die Feuerwehrleute mitnehmen, dass ein Einsatz im Bereich der Hochspannung lebensgefährlich ist und erst nach Freigabe durch den Stromversorger Löschmaßnahmen eingeleitet werden dürfen. Auch bei der Auswahl der Löschmittel wurde seitens der Fachleute sowohl Kohlensäure (CO2) als auch Wasser favorisiert. Schaum und vor allem Pulver ist für den Einsatz eher ungeeignet. Dies kann im Einsatzfall eine wertvolle Hilfe sein und die schnelle Wiederaufnahme der Versorgung begünstigen.

Die Beteiligten sind sich einig, die bislang gute Zusammenarbeit fortzuführen und regelmäßig Informationen auszutauschen.

Zum Abschluss der Ausbildung im Feuerwehrhaus spendierte die Energieversorgung Lohr-Karlstadt eine Brotzeit – hier noch mal vielen Dank.

Gelesen 358 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten